Behandlung (per CSS verstecken)

Annette Hamburgers Behandlungsangebot umfasst Shiatsu und Karada-Shiatsu, Lymphdrainage, Ganz- und Teilkörpermassage, Shonishin und Myofasziales Taping. Die Behandlungen finden in den Räumen von AIRYOGA im Zürcher Oberdorf statt. Das Angebot richtet sich besonders auch an Schwangere, Kleinkinder und Babys.

Shiatsu

Shiatsu ist japanisch, die Wurzeln dieser Körpertherapie stammen jedoch aus der traditionellen, chinesischen Medizin. Durch Fingerdruck beseitigt diese Therapie innere Störungen, fördert und erhält die Gesundheit und behandelt spezifische Beschwerden.

Shiatsu ist auch als Begleitung während der Schwangerschaft sehr zu empfehlen. Nach japanischer Tradition werden die Klienten in bekleidetem Zustand auf einer speziellen Unterlage (Futon) am Boden behandelt.

Mit einem speziellen Lagerungskissen kann jede Schwangere eine Behandlung in Bauchlage erhalten, was für den stark belasteten Rücken eine reine Wohltat ist.

Karada-Shiatsu

Karada-Shiatsu ist eine Mischung aus den lösenden und entspannenden Techniken der Aromamassage und den in die Tiefe wirkenden Shiatsugriffen, unter Einbezug von Meridianen und Akupunkturpunkten. Die Behandlung erfolgt auf dem Massagetisch unter Anwendung von Massageölen.

Shiatsu und Karada-Shiatsu wirken unterstützend bei:

  • Verspannungen in Rücken, Schultern und Nacken
  • Schlaflosigkeit
  • Nervosität
  • Erschöpfung
  • Stresssymptome
  • Abwehrschwäche
  • Verdauungsstörungen
  • Schmerzzustände
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Zyklusprobleme

60 Min. à Fr. 120.–
90 Min. à Fr. 160.–

Shiatsu-Behandlungen sind vom EMR anerkannt.

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der Streichmassage, die mit wenig Druck ausgeübt wird, sie fördert den Lymphabfluss und verbessert den venösen Blutrückfluss. Ist das Lymphgefässsystem überfordert, kommt es zu Schwellungen im Gewebe, es entsteht das sogenannte Ödem. Die Aufgabe der manuellen Lymphdrainage besteht darin, die zuviel angesammelte Flüssigkeit in den Geweben abzuleiten.

Die sanften, streichenden und kreisenden Massagegriffe werden als wohltuend und beruhigend empfunden. Die manuelle Lymphdrainage wirkt nicht nur entwässernd, sie stabilisiert auch das vegetative Nervensystem, regt die körpereigenen Abwehrkräfte an und stärkt das Immunsystem. Nicht angewendet werden soll die Lymphdrainage bei fieberhaften Erkrankungen, bösartigen Tumoren, akuten Thrombosen oder Herzschwäche.


60 Min. à Fr. 120.–

Ganz- und Teilkörpermassage

Massage ist wohl eine der ältesten Behandlung überhaupt. Schon im Altertum, bei den Römern, in der Antike, zur Zeit der Pharaonen und im alten Ägypten wurde die Massage zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Mit Massage regt man nicht nur die Durch­blutung der Haut und der Muskeln an, senkt den Pegel der Stresshormone, regt die Verdauung an und löst Muskelverspannungen – eine Massage hat generell eine entspannende und beruhigende Wirkung und steigert das allgemeine Wohlbefinden.

Ob entspannend, beruhigend oder anregend, Sie entscheiden mit welcher Art von Massage Sie sich verwöhnen lassen möchten.


30 Min. à Fr. 65.–
60 Min. à Fr. 120.–
90 Min. à Fr. 160.–

Shonishin

Shonishin ist eine japanische Form der Kinderakupunktur, bei der mit Hilfe eines stumpfen Instruments mittels behutsamem Streichen, Druck und Klopftechniken auf der Hautoberfläche gearbeitet wird.

Es ist eine sehr effektive, sanfte Methode für Neugeborene und Säuglinge bis hin zu Kindern im Einschulalter. Shonishin wirkt regulierend auf das zentrale und vegetative Nervensystem.

Shonishin wird 1 – 2 mal die Woche durchgeführt. Meist sind 3 – 4 Behandlungen ausreichend, bei chronischen Beschwerden kann es zu 6 – 8 Behandlungen kommen.

Hier hat sich Shonishin besonders bewährt:

  • Vegetative Störungen (z.B. Schlafstörung, Verdauungsstörung, Appetitlosigkeit)
  • Schreibabys
  • Einnässen
  • Hyperaktivität
  • Infektanfälligkeit
  • Entwicklungsauffälligkeiten
  • Konzentrationsschwäche
  • KiSS-Syndrom

20 Min. à Fr. 45.–
jede weitere 10 Min. Fr. 15.–

Myofasziales Taping (nach M. Erhard)

FLEXOTAPING® - Myofasziales Kinesiology Taping nach Markus Erhard basiert auf myofaszialer Balance, myofaszialem Release, verbesserter Muskelfunktion, struktureller Veränderung der Faszien und Schmerz­beseitigung in einer Behandlungssitzung.

Akute als auch chronische Schmerzen und Dysfunktionen werden meist sofort und lang­fristig beseitigt.

Anwendungsbeispiele sind:

  • Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall
  • Muskelverspannungen, -zerrungen, - verletzungen
  • Meniskusriss, Meniskus-OP
  • ISG-Blockaden
  • Tennisellbogen, Golferellbogen
  • Kopfschmerzsyndrome, Migräne
  • Schulter-, Nackenschmerzen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Arthrosen, Kniebeschwerden
  • Neurologie: Schlaganfall, Spastiken etc.
  • Organprobleme

je nach Aufwand und Material ab Fr. 10.–

Preise & Abos

Shiatsu und Karada-Shiatsu

60 Min. à Fr. 120.–
90 Min. à Fr. 160.–

Manuelle Lymphdrainage

60 Min. à Fr. 120.–

Ganz- und Teilkörpermassage

30 Min. à Fr. 65.–
60 Min. à Fr. 120.–
90 Min. à Fr. 160.–

Shonishin

20 Min. à Fr. 45.–
jede weitere 10 Min. Fr. 15.–

Myofasziales Taping (nach M. Erhard)

je nach Aufwand und Material ab Fr. 10.–